Waren die Neandertaler nicht innovativ genug?

Es gibt verschiedene Theorien, warum die Neandertaler ausstarben. Eine neue Veröffentlichung von John E. Fa und Kollegen deutet darauf hin, dass die Neandertaler unter anderem ausgestorben sind, weil ihnen die Innovationsbereitschaft im Bezug auf das Jagdverhalten fehlte. Die Neandertaler waren hervorragende Großwildjäger. Fa und seine Kollegen konnten in ihren Höhlen Knochen von großen Beutetieren wie Hirschen nachweisen. Jedoch hat sich damals vermutlich die Tierwelt geändert und es traten vermehrt kleinere Tiere auf. In Höhlen, welche zum Homo sapiens gehörten, entdeckten die Forscher Knochen von Hasen und anderen kleineren Beutetieren, bei den Neandertalern nicht. Die Forscher vermuten daher, dass die Neandertaler nicht in der Lage waren, diese kleinen Tiere zu jagen und sie somit nicht als Nahrung nutzen konnten. Dies führte dazu, dass die Neandertaler ausstarben, und die Homo sapiens, welche neue Jagdmethoden entwickelten überlebten.



Zurück