Wettbewerbsvorteile bei sinkendem Geschäftsklimaindex

Interim Manager / Berater sorgen für schnelleren Erfolg

Erwartungen in der Industrie nur noch verhalten

Trump verhängt Einfuhrzölle auf Stahl. Weitere Maßnahmen sollen folgen. Länder mit einer bisher hohen Exportquote in die USA, beispielsweise China, suchen neue Absatzmärkte. Die Brexit-Verhandlungen verlaufen zäh und führen zu zusätzlicher Besorgnis. In der Folge sinkt der Geschäftsklimaindex im Verarbeitenden Gewerbe von Monat zu Monat. Trotzdem planen viele Unternehmen, ihre Produktion auszuweiten.

Neue Technologien und Geschäftsmodelle bieten Wettbewerbsvorteile

Ob einfache Wachstumsstrategien, die sich in der Vergangenheit bewährt haben, auch zukünftig wirkungsvoll sind, ist jedoch eher fraglich. Das Umfeld verändert sich immer schneller. Einerseits werden Unternehmen mit den oben geschilderten politischen Unsicherheiten konfrontiert. Anderseits hält die Digitalisierung Einzug in Fertigung und Geschäft. Deutsche Unternehmen nutzen Industrie 4.0-Technologien primär zur Optimierung der Prozesse. Sie schaffen sich damit Wettbewerbsvorteile. Stellten alte Maschinen in den letzten Jahren noch ernst zu nehmende Hinderungsgründe dar, so bietet der Markt inzwischen Verdrahtungs- und Kommunikationssysteme an, um ältere Maschinen Industrie 4.0-fähig zu machen. Innovative Geschäftsmodelle kommen teilweise aus dem Ausland auf den deutschen Markt. Wir sehen es in der Automobilbranche. So plant der chinesische Akku-Gigant CATL ein Batteriewerk für Elektroautos in Thüringen. Wachstumsstrategien, welche die rasant ablaufenden Veränderungen von Technologien, insbesondere unter Nutzung der Digitalisierung, und den sich schnell verändernden politischen Kontext vernachlässigen, werden kaum zusätzliche Erträge einspielen können.

Frischer Wind durch kreative Ansätze

Sommer und Urlaub bringen nicht nur Erholung, sondern machen auch die Köpfe für neue Ideen frei. Geschäftsführer und Manager sollten die Gelegenheit nutzen, um ihre Pläne in diesem Kontext auf den Prüfstand zu stellen.

• Welche innovativen Technologien können die Effizienz noch weiter steigern? Z. B.
  o Tracking von Bauteilen im Fertigungsprozess
  o Reduzierter Ausschuss und Prüfaufwand durch Abgleich von Fertigungsparametern mit den Produkteigenschaften
  o Intensivere Nutzung digitaler Kommunikationsmöglichkeiten zur weiteren Verschlankung von Lean-Prozessen
  o Nutzung von Daten zu Optimierungen in der Wertschöpfungskette

• Welche Geschäftsmodelle von Wettbewerbern können zukünftig bedrohlich werden und welche präventiven Maßnahmen sind möglich? Z.B.
  o Predictive Maintenance von Maschinen beim Kunden
  o Nutzung von Industrie 4.0-Plattformen

• Wie kann das spezielle Know how des Unternehmens mit maschineller Intelligenz kombiniert werden?

• Welche Hindernisse hemmen Innovationen im Unternehmen? Z. B.
  o Unzureichende Kenntnisse über langfristige Trends
  o Fehlendes Wissen über Möglichkeiten von Industrie 4.0
  o Lücken bei Datensicherheit und Datenqualität
  o Personelle Engpässe

Schneller am Ziel durch Einsatz eines Interim Managers oder Innovationsberaters

Fehlendes Wissen und spezielle Kenntnisse im Unternehmen aufzubauen, dauert oft lange – unter Wettbewerbsgesichtspunkten häufig zu lange. In Zeiten des Fach- und Führungskräftemangels kann sich auch die Einstellung geeigneter Mitarbeiter hinziehen. Deshalb kann der Einsatz von Interim Managern in solchen Situationen das Mittel der Wahl sein. Sie bringen aus anderen Projekten Erfahrungen aus der Branche und teilweise aus anderen Branchen mit. Als Chief Digital Officer, Innovationsmanager oder Lean 4.0-Manager setzen sie am Erkenntnisstand im Unternehmen an, sorgen für rasche Orientierung im sich rasch verändernden Umfeld und bringen die Umsetzung voran. Auch Berater stellen eine Option dar.

Eine generelle Handlungsempfehlung für alle Unternehmen gibt es leider nicht. Ich unterstütze Sie gerne dabei, die individuelle Zukunft Ihres Unternehmens zu gestalten. Besonders wichtig ist mir, Führungskräfte und Mitarbeiter auf die Reise mitzunehmen und Veränderungen dadurch nachhaltig zu gestalten. Oder wollen Sie unsere Sommer-Aktion, einen kostenfreien Workshop nutzen: https://www.k-t-innovation.de/aktuelles/aktuelles-details/Sommer-Workshop.html. Ich freue mich auf Ihre Nachricht: kolb-telieps@k-t-innovation.de.

ak



Zurück